Weitere Infos

Der Name "Sibusiso"

Sibusiso ist der Name eines der Pflegekinder von Henk und Atty Hammer-Roos, die von 1975 bis 1979 während ihres Aufenthaltes in Zululand Südafrika mit ihm zusammenwohnten.

0

Wegen einer Infektion musste die Mutter von Sibusiso zwei Tage nach der Geburt ihres Sohnes ins Krankenhaus, wo sie wenige Stunden nach der Ankunft starb. Sein Vater war unbekannt. Die Schwestern des Krankenhauses tauften das Baby und gaben ihm den Namen Sibusiso, ein sehr gebräuchlicher Name im Zululand. Die Bedeutung des Wortes ist "Segen".

1

Die Gründer

Die Stiftung Sibusiso wurde von Henk und Atty Hammer-Roos aus Terneuzen (Niederlande) gegründet. Henk hatte seine eigene Arztpraxis in Terneuzen bis 2001. Er ist auch ein erfahrener Tropenarzt Atty
ist Krankenschwester, Hebamme und Lehrerin.

Beide arbeiteten jahrelang bei „Ärzte ohne Grenzen“ in Kriegsgebieten und Flüchtlingslagern durch. In der Regel betrifft es die schwächsten Mitglieder der Gesellschaft, die täglich Opfer von Gewalt und Unterdrückung sind. Mütter, Kinder, ältere Menschen und Menschen mit Behinderung. Diese leidvolle Erfahrung motivierte beide, die Sibusiso-Stiftung zu gründen.

 

Henk und Atty wollten ein Projekt in einem Entwicklungsland für eine dieser Personengruppen starten. Sie haben sich wegen der politischen Stabilität des Landes für Tansania entschieden. Um zu ermitteln, welche Zielgruppe das Projekt sein würde, führten Henk und Atty Recherchen durch und hatten Kontakt zu Schlüsselfiguren verschiedener Agenturen und Organisationen. Basierend auf den Ergebnissen dieser Studie wurde beschlossen, ein Projekt für die geistig behinderten Kinder von Tansania zu starten.

 

Nach intensiven Untersuchungen in Tansania gründeten Henk und Atty im Mai 2000 zuerst die Sibusiso Stiftung in den Niederlanden. Mit großer Begeisterung und finanzieller Unterstützung der Familie konnten dann die ersten Sibusiso -Gebäude in Arusha/Tansania aufgebaut werden. Im April 2001 wurde die Stiftung auch in Tansania als Nichtregierungsorganisation (NGO) registriert. Sowohl die niederländische Stiftung als auch die tansanische NGO haben einen lokalen Vorstand. Die Namen der Vorstandsmitglieder und deren Adressen finden Sie unter Kontakte.

1

Das Sibusiso-Logo

Das Logo für Sibusiso wurde von Arthur Scheijde, einem Unternehmer aus
Eindhoven (Niederlande), kostenlos entworfen.

Unter anderem ließ er sich von den Farben der Flagge Tansanias inspirieren: Gelb die Sonne, Schwarz der Mensch und Blau die Ozeane und Seen. Die Farbe Grün steht für Hoffnung, Wachstum und Optimismus. Die rote Farbe wurde dem Logo hinzugefügt und symbolisiert die Farbe der Erde. Der Stamm des "farbigen vierblättrigen Kleeblattes" symbolisiert die Wurzel, auch als Basis für das Wachstum der Kinder. Die beiden oberen Kleeblätter stehen für das Symbol des "Segens". Die beiden unteren Kleeblätter zeigen zwei offene Hände, das Symbol des "Empfangens".

1

Jahresberichte

Die Jahresberichte finden sie auf der Sibusiso-Website in englischer oder niederländischer Sprache.

1